6 inspirierende Lieder zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Manchmal, an Tagen, an denen ich nicht so gut drauf bin, kommt es mir so vor, als ob es gerade in Bezug auf den Zustand unserer Erde und Umwelt nur noch schlechte Nachrichten zu vermelden gibt. Verunglückte Tiertransporter, Fukushima, steigender Fleischkonsum in den Schwellenländern, havarierte Ölplattformen im Meer, Massenmord von Strassenhunden in Rumänien, Abholzung des brasilianischen Regenwaldes für einen der größten Staudämme der Welt, etc. etc.- es hört nicht auf damit.
An besonders schlechten Tagen könnte ich dann einfach nur noch heulen.

Positive Nachrichten und inspirierende Geschichten, sei es von Umweltschutzmaßnahmen, erfolgreichen Demonstrationen vor Umweltsünder-Konzernen, geglückten Tierrettungen oder ganz allgemein von Menschen, die sich im Alltag im Kleinen oder auch im Großen immer wieder für unsere Umwelt einsetzen, gehen dabei leider oft unter.
Daher habe ich mir überlegt, in den nächsten Wochen in regelmäßigen Abständen jeweils eine Reihe von inspirierenden Personen, Reden, Liedern, Produktideen etc. vorzustellen, die zeigen, dass es doch auch sehr viele positive Entwicklungen und Engagements gibt.

Den Anfang machen 6 für mich inspirierende Lieder zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Zum Teil sind diese Lieder schon etwas älter, was deutlich macht, dass die (Umwelt-)Probleme durchaus schon vor 30-40 Jahren bekannt waren und es auch schon damals Menschen gab, die sich Gedanken gemacht haben und etwas verändern wollten.
Teilweise sind die Texte sehr melancholisch, weil sie so bestechend realistisch und ehrlich sind. Dennoch finde ich alle Lieder inspirierend und motivierend, so dass man nicht vor den Problemen kapitulieren will sondern nochmal sensibilisiert wird dafür, dass jeder kleine Schritt zählt und man nicht alleine ist bei dem Versuch, sein Leben jeden Tag aufs Neue grüner zu gestalten.

(1) Thomas D. – Gebet an den Planet

(…)
“Es tut mir leid Natur
denn deine Erben erheben sich gegen dich
und erledigen dich
du warst vollkommen in Vielfalt
mit allem im Einklang
bis der Mensch mit Gewalt in dich eindrang.

All deine Schätze die am Anfang allen gut vertraut
sie wichen Plätzen die auf Tränen und Blut gebaut
ich seh die Wunden blinder Wut
auf deiner Haut entstehen
obwohl doch die die dich verletzen
damit gegen sich gehn.”
(..)

(2) Udo Jürgens – 5 Minuten vor 12

“Und ich sah einen Wald,
wo man jetzt einen Flugplatz baut.
Ich sah’ Regen wie Gift,
wo er hinfiel, da starb das Laub.
Und ich sah einen Zaun,
wo es früher nur Freiheit gab.
Ich sah’ grauen Beton,
wo vor kurzem die Wiese lag.
Und ich sah einen Strand,
der ganz schwarz war von Öl und Teer.
Und ich sah eine Stadt,
in der zählte der Mensch nicht mehr.
Doch ich sah’ auch ein Tal,
das voll blühender Bäume war,
einen einsamen See,
wie ein Spiegel so hell und klar.
Und ich sah auf die Uhr:
5 Minuten vor 12.”
(…)

(3) Marvin Gaye – Mercy, mercy, mercy (The ecology)

“Woo ah, mercy mercy me
Ah things ain’t what they used to be, no no
Where did all the blue skies go?
Poison is the wind that blows from the north and south and east
Woo mercy, mercy me, mercy father
Ah things ain’t what they used to be, no no
Oil wasted on the ocean and upon our seas, fish full of mercury
Ah oh mercy, mercy me
Ah things ain’t what they used to be, no no
Radiation under ground and in the sky
Animals and birds who live nearby are dying
Oh mercy, mercy me
Ah things ain’t what they used to be
What about this overcrowded land
How much more abuse from man can she stand?
Oh, na na…
My sweet Lord… No
My Lord… My sweet Lord.” (…)

(4) Reinhard Mey – Es gibt keine Maikäfer mehr

(…)
“Es gibt wichtigere Dinge, aber ich schreibe trotzdem
Auf ein Birkenblatt die Noten für ein Käferrequiem
Es gibt sicher ein Problem, dessen Forschung sich mehr lohnt
Als, warum denn heut’ im Parkhaus, wohl kein Maikäfer mehr wohnt
Warum kriecht im Eichbaum, der davor steht, keiner im Geäst
Wenn mir diese Frage letzten Endes keine Ruhe lässt
Dann vielleicht, weil ich von ihnen einst gelernt hab’ wie man summt
Wie man kratzt und wie man krabbelt, wie man zählt und wie man brummt
Wie man seine Fühler ausstreckt und natürlich, weil ich find’
Das sie irgendwie entfernte Namensvettern von mir sind
Vielleicht ängstigt mich ihr Fortgeh’n, denn vielleicht schließ’ ich daraus
Vielleicht geh’n uns nur die Maikäfer ein kleines Stück voraus.” (…)

(5) Michel Sardou – J´accuse

(…)
“J’accuse les hommes de violer les étoiles
Pour faire bander le Cap Canaveral
De se repaître de sexe et de sang
Pour oublier qu’ils sont des impuissants
De rassembler les génies du néant
De pétroler l’aile des goélands
D’atomiser le peu d’air qu’ils respirent
De s’enfumer pour moins se voir mourir.”
(…)

(6) Michael Jackson – Earth Song

(…)
“What about sunrise

What about rainWhat about all the things
That you said we were to gain…
What about killing fields
Is there a time
What about all the things
That you said was yours and mine…
Did you ever stop to notice
All the blood we’ve shed before
Did you ever stop this notice
This crying Earth this we make sure?’
(…)

Welche inspirierenden Lieder zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit fallen Euch noch ein?

2 Antworten auf 6 inspirierende Lieder zum Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit

  • Carmen sagt:

    da hast du aber spannende sachen raus gesucht! außer michael jackson war mir nichts davon geläufig. beziehungsweise mir war nicht bewusst, dass “mercy mercy me” im original von marvin gaye ist. ich fand das lied schon immer schön – in dieser version von ROBERT PALMER (aus den 90ern glaube ich) http://www.youtube.com/watch?v=jKilitJG2sQ
    aber da merkt man mal wie oft man gar nicht auf den text hört… mir gefiel einfach die musik :o) aber dass es dabei um die umwelt geht, das weiß ich erst jetzt, dank dir!

  • lovingvegan sagt:

    Cool, danke für diese Zusammenstellung. Die höre ich mir gleich mal alle an. Kenne zwar ein paar davon, habe sie aber ewig nicht mehr gehört :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Follow Me on Pinterest

Grüne Augen, grüne Seele, grünes Herz - mit meinem Blog möchte ich meine Leidenschaft für ein grünes Leben mit Euch teilen ... mehr